Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Kooperation

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



AOK-Handballcamp in den Osterferien PDF Drucken E-Mail
Aktuelles - Aktuelles 2017

>>> Das Ostercamp ist ausgebucht! <<<

AOK-Handballcamp des TV Hüttenberg 2017 wieder mit sehr qualifizierter Trainer-Besetzung

AOK GesundheitskasseDer TV Hüttenberg führt seinen Weg fort und veranstaltet das AOK-Handball-Camp 2017 wieder mit prominenten und hoch qualifizierten Trainern am 10. und 11. April 2017 für die Jahrgänge 2004 bis 2007 (männlich) bzw. 2003 bis 2006 (weiblich) .

Mit Torsten Schmid konnten wir auch in diesem Jahr wieder einen der besten für das Projekt gewinnen“, erklärt der A-Lizenz Inhaber Arno Jung (zuständig für den männlichen Bereich), der gemeinsam mit Sebastian Beigel (weiblich) federführend die Projektleitung des Handballcamps übernommen hat.

 
Fördertraining wird fortgesetzt PDF Drucken E-Mail
Aktuelles - Aktuelles 2017

1 gegen 1: erfolgreiches Fördertraining des TVH startet am 16.1. mit neuem Schwerpunkt - Anmeldung über dieses Formular

Der erfolgreichen Premiere im Nachwuchstraining für mittelhessische Talente (männlich und weiblich) folgt jetzt die Fortsetzung mit einem ganz neuen Thema:

1 gegen 1 in Angriff und Abwehr

Das sehr auf die Verbesserung der individuellen Technik zugeschnittene Training findet in 10 Einheiten von je 90 Minuten statt, die zwischen Mitte Januar und Ostern stattfinden.

 
Inspiriert vom Gegner PDF Drucken E-Mail
Saison 2016/17 - Berichte MJB
Dienstag, den 07. Februar 2017 um 21:06 Uhr

Die dem Spiel vom Samstag vorausgehende Woche war…. intensiv. Trainern, Betreuern und natürlich Spielern ging die Niederlage gegen Wallau-Massenheim nur mühsam aus dem Kopf. Zudem kam mit der HSG Hanau ein weitere Gegner ins Mittelhessische, der in der Vorrunde die erste Saisonniederlage verursacht hatte und auch in der Grimm-Stadt hatte die Mannschaft kollektiv die mentale Hürde verweigert. Was tun wenn die Mannschaft alle Werkzeuge hat, die nötige Physis besitzt, aber dies nicht einsetzen kann. Nun es war wohl eine Mischung aus Jungscher Magie und eine bewusste Besinnung auf die eigenen Fähigkeiten: Die HSG Hanau, die in der Vorsaison schon die erste Kerbe in die blau-roten Meisterschaftsträume hieb, sollte niedergerungen werden. Komme was da wolle.

 
MJB 1 vom Verfolger überrascht PDF Drucken E-Mail
Saison 2016/17 - Berichte MJB
Dienstag, den 31. Januar 2017 um 12:46 Uhr

Am vergangenen Samstag musste unsere B1-Jugend in der Oberliga Hessen bei der HSG Wallau-Massenheim antreten. Die Mannschaft aus dem Vordertaunus ist ein ernstzunehmender Verfolger und obwohl mit Spielmacher Bene Schmidt eine Schlüsselfigur verletzt ist, war der Respekt groß. Das Aufeinandertreffen der beiden Clubs ist immer auch ein Klassentreffen der Hessenauswahl 2000, so dass auch deren Trainer Kalli Klein den Weg in die Halle fand.

 
So sehen Sieger aus … PDF Drucken E-Mail
Saison 2016/17 - Berichte MJB
Sonntag, den 22. Januar 2017 um 11:07 Uhr

DHB-Jugend männlich gewinnt die 14. Mittelmeerspiele

Merlin Fuß mit Goldmedaille und der Trophäe für den TurniersiegEine Woche Paris, 7 Länderspiele gemacht, 7 Siege, und mit einer Goldmedaille um den Hals die Heimreise antreten … nun ja, kann man mal machen. Merlin Fuß, Linkshänder in der B-Jugend des TV Hüttenberg, hat aufregende Tage hinter sich. Das 12-Nationen-Turnier der Jahrgänge 2000 und jünger um den „Mittelmeer-Cup“ (Deutschland ist nicht direkt Anrainer, aber naja, was soll‘s) brachte die Länderspiele Nr. 4 bis 10 – und mit den Siegen Nr. 4 bis 10 die optimale Ausbeute. Halbfinale gegen Frankreich: 22:15 gewonnen. Finale gegen Spanien: 30:25 gewonnen! Und was noch viel mehr zählt: Merlin konnte sich in der gesamten Woche konsequent steigern und spielte im Finale auf der halbrechten Position fast durch! Viel größer konnte die Anerkennung seiner Leistung durch die DHB-Trainer Carsten Klavehn und Jaron Siewert kaum ausfallen.

In den Gruppenspielen gab es nur gegen Tunesien einen knappen Spielausgang (16:15), alle anderen Siege fielen klar aus. Im Halbfinale wartete Frankreich und war sicherlich bestrebt, die 3 Niederlagen aus den Heimspielen im Sommer 2016 wettzumachen. Aber Pustekuchen! 22:15 lautete das Endergebnis für die DHB-Auswahl. Im Endspiel in der 15.000 Zuschauer fassenden Halle in Bercy, in der tags darauf die „Bad Boys“ gegen Katar antraten (das allein dürfte schon ein Riesen-Erlebnis gewesen sein) gerieten Merlin und seine Kollegen mit 9:13 in Rückstand. Mit einer außerordentlichen Steigerung in der Abwehr, hinter der Keeper Johannes Jepsen aus Flensburg ein Riesen-Spiel ablieferte, wurde dieser nicht nur wettgemacht, auch der Angriff war von den Spaniern nicht mehr zu stoppen und sorgte für den umjubelten und letztlich ungefährdeten 30:25-Sieg.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 8
Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg