Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



Verdiente Punkte Fünf und Sechs PDF Drucken E-Mail
Montag, den 02. Oktober 2017 um 16:00 Uhr

WJB BOL: HSG Gedern/Nidda – TV Hüttenberg 15:35 (7:16)

Zu einem verdienen 35:15-Auswärtssieg kamen die Spielerinnen der weiblichen B-Jugend des TV 05/07 Hüttenberg am Samstagnachmittag in der Sporthalle Nidda.

Alexa Hild besorgte für die Gastgeberinnen in der zweiten Spielminute die 1:0 Führung, welche Sina Happel postwendet ausglich. Die Heimsieben der HSG hatte sich gegen den TVH einiges vorgenommen und spielten zumindest in den ersten neun Minuten auf Augenhöhe, da die TVH-Abwehr noch nicht eine gewisse Grundeinstellung eingenommen hatte. Nach dem 5:5 in der zehnten Spielminute schalteten die TVH-Mädels dann aber zwei Gänge höher und erspielten sich über die Stationen 8:5 (H. Knorz, 13.min.), 12:6 (7m K. Lins 16.min) mit einen 11:2-Lauf eine komfortable 16:7-Führung zur Halbzeit.

Die auch schon im letzten Abschnitt der ersten Halbzeit nun bestens eingestellte Deckung um den Mittelblock Knop/Sipmann sorgte gleich zum Beginn der zweiten Halbzeit wieder für Ordnung, sodass die Mädels des TVH schnell über Tore aus der zweiten Welle zum 23:10 (34.min.) ihren Vorsprung ausbauen konnten. Das Gäste-Team belohnte sich immer wieder durch gute Beinarbeit in der Deckung mit heraus gespielten und abgewehrten Bällen, zogen schnell ihr Gegenstoßspiel auf legten wiederum einen 9:2-Lauf hin zum 32:12. Am Ende konnten die Hüttenbergerinnen mit einem verdienten 35:15-Erfolg die Pluspunkte Fünf und Sechs einfahren.

„Mit der Deckungsleistung über 25-30 Minuten des Spiels war ich heute mehr als einverstanden. Hier haben meine Mädels für die kommenden, bestimmt engeren Spiele, gesehen wie wichtig eine gute Abwehrarbeit ist. Das Umschalt-, Tempo- und Passspiel war ebenfalls gut heute, dennoch müssen wir noch konzentrierter das Angriffsspiel gestalten“, so Trainer Christian Manderla.

Weiter geht’s für den TVH-Nachwuchs nach den Herbstferien am Sonntag, den 29. Oktober im Heimspiel gegen die Mannschaft der HSG Hungen/Lich. Anwurf im Hüttenberger Sportzentrum ist um 17:00 Uhr. Über reichlich Unterstützung würden sich die Mädels sehr freuen!

HSG Gedern/Nidda: Zimmermann (Tor); Pfaff (4/2), Hild (7), Müth, Ladner (1), Hodi (1), Fuchs, Sittner (1), Straub (1) und Naumann.

TV Hüttenberg: Lenkl (Tor); Gossen (2), Knop (2), Schicketanz (5), So.Happel (1), Sipmann, Knorz (3), Lins (6/1), Stankewitz (2), Si.Happel (10), Meier (3/2)) und Ghods (1).

Schiedsrichter: Müller – Zuschauer: 30 – Siebenmeter: 5/2:3/3.


0


 
Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg