Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Anmeldung

(Autorenzugang)



Selbst beschenkt im Mittelhessenderby! Ausblick 2018 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 16. Januar 2018 um 22:00 Uhr

Am letzten Spieltag im alten Jahr traf unsere A-Jugend-Bundesligatruppe auf die Mannschaft der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Bis auf Merlin Fuß (Schulterverletzung) war die Jung‘sche Truppe komplett und heiß auf Wiedergutmachung, denn bei der Heimspielniederlage hatte man sich in der Hinrunde unter Wert verkauft.

Bis zur 6. Minute (3:3) verlief die Partie sehr ausgeglichen. Die HSG vermochte es in der Folge sich immer wieder leicht abzusetzen, allerdings gelang unseren Jungs eins ums andere Mal der Ausgleich (6:6, 18.-8:8, 24.). Die Partie war kein Schmuckstück des Handballsports, aber trotzdem mitreißend und kampfbetont. Die TVH-Fans unter den knapp 250 Zuschauern sorgten für Heimspielstimmung. Mit einer knappen 11:10 Führung für die Gastgeber ging es in die Pause.

In der 2. Hälfte war der Verlauf bis zum 15:15 (40.) eine Fortführung der 1. Hälfte, woraufhin die Blau-Roten die erste Führung des Spiels erzielen konnten. In der Folge drehten sich die Vorteile. Die knappen Führungen erzielten jetzt die Gäste und es war dem Spiel des Wetzlarer Nachwuchses anzumerken, dass Sie sich mental aufrieben, weil Sie die Hüttenberger nicht abschütteln konnten und in dieser Phase sogar permanent einem 1-2 Tore Rückstand hinterherliefen. Nach dem Ausgleich in der 58. Minute (23:23) gaben die TVH-ler die im Anschluss erzielte Führung nicht mehr her, bauten Sie auf 2 Tore aus und konnten sie aufgrund des stärkeren Willens und der größeren Kampfbereitschaft zum 24:26 Endstand retten. Ein verdienter Sieg im Derby war gut für die Seele und das erhoffte verfrühte Weihnachtsgeschenk.

Jetzt steht bereits die nächste Wiedergutmachung bevor, denn am kommenden Sonntag, 21.01., 16.00h kommt es zum Rückspiel in heimischer Halle gegen die HSG Hanau. Bei den Grimmstädtern hatte man am 2. Spieltag sehr unglücklich den Kürzeren gezogen, und jetzt ist der Moment gekommen diese Scharte auszumerzen.

Insgesamt kann Trainer Jung zuversichtlich auf die kommenden Spiele schauen: Die letzte Ferienwoche wurde täglich trainiert, alle Spieler sind wieder dabei und die Stimmung gut. Minimalziel bleibt der 6. Tabellenplatz, der direkt für die Teilnahme an der A-Jugend BL-Saison 18/19 qualifizieren würde, aber auch ein Blick in die oberen Gefilde der Tabelle sind für die aktuell den 5. Platz belegenden Mittelhessen nicht illusorisch, denn die Mannschaften der Plätze 2-4 weisen sämtlich bereits 8 Minuszähler auf (Hüttenberg 10). Was in dieser Saison möglich ist, haben die Sportfreunde Budenheim am vergangenen Wochenende bewiesen: Der zu diesem Zeitpunkt Tabellenletzte schoss den zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer mit 37:24 aus der Halle. Dies kann man als Chance und Warnung verstehen: Offenbar kann wirklich jeder jeden schlagen in dieser Saison.

Angesichts der intensiven Vorbereitungen, neuen taktischen Finessen und wiedergenesenen Spielern, kann sich Hüttenberg auf heiße Spiele freuen.

 

 


0


 
Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg