(kmH) Die männliche U23 des TV 05/07 Hüttenberg hat ihr Heimspiel am Sonntagabend gegen die HSG VfR/Eintr. Wiesbaden mit 24:31 (7:17) verloren. Bester Torschütze der Hausherren war Rechtsaußen Simon Belter mit 5 Toren (5/2).

Ausschlaggebend für die Niederlage war zum einen Lorenz Engel. Der Wiesbadener konnte durch die TVH-Abwehr nicht gestoppt werden und knapp ein Drittel der Treffer für die Gäste (11/1). Zum anderen kamen die Mittelhessen in der ersten Halbzeit nicht in die Partie und lagen schon zur Pause mit zehn Toren hinten. Diesen Rückstand konnte die Mannschaft von Dirk Happel nicht mehr aufholen. Nach 20 Minuten waren die Blau-Weiß-Roten nur dreimal vor dem gegnerischen Tor erfolgreich.

Knapper Sieg für die B-Jugend

Die männliche B-Jugend gewann in der Oberliga ihr Heimspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzh. am Sonntagnachmittag mit 31:29 (15:9) und feierte ihren zweiten Saisonsieg. Colin Simon, Max Wolf und Niklas Theiss trafen je sechsmal und waren erfolgreichste Werfer des TVH. Florentin Datz war für die Gäste neunmal erfolgreich (9/3). Das Team von Andre Ferber steht nach drei Spielen auf dem dritten Tabellenplatz.

Auch die männliche C-Jugend gewann in der Oberliga, und das deutlich. Am Sonntag besiegte das Team um Levi Stagnet, der mit neun Treffern erfolgreichster Werfer war, den TV Hersfeld mit 34:19 (18:9). Es war der zweite Saisonsieg in der noch jungen Saison für den Nachwuchs der Mittelhessen.

Wechselhafte Leistungen bei den Damen

Die erste Damen des TVH machte es am Samstag in der Oberliga besser und gewann auswärts bei der bis dato ungeschlagenen TGS Walldorf mit 25:22 (11:8). Mit dem Erfolg verbesserte das Team sein Punktekonto auf 4:2. Erfolgreichste Werferin des Spiels war Antina Pauschert mit neun Toren. In den ersten 20 Minuten blieben beide Teams auf Augenhöhe, ehe die TVH-Damen mit einem 5:1-Lauf aus einem 4:5-Rückstand eine 9:6-Führung erspielten und diese bis zum Abpfiff nicht mehr hergaben.

Die zweite Damen verlor dagegen ihr Auswärtsspiel in der Landesliga Mitte am Sonntagabend. Bei der 18:29-Niederlage bei der TSG Eddersheim II waren die Gäste in der zweiten Halbzeit ohne Chance. In die Pause gingen die Damen mit einem 10:15-Rückstand, den die Eddersheimerinnen im Anschluss noch ausbauen konnten.

Die weibliche A-Jugend musste sich in der Oberliga ebenfalls auswärts geschlagen geben. Bereits am Samstag unterlagen die jungen Damen 28:37 (16:20) bei der JSG Weiterstadt/Brauns./Worf.

Die weibliche B-Jugend konnte dagegen in der Landesliga einen Kantersieg feiern und sich den zweiten Tabellenplatz sichern. Gegen die SG Hainhausen wurde am Sonntagmittag mit 32:22 (16:7) deutlich gewonnen. Luise Kirschner war mit 10 Toren treffsicherste Spielerin der Hüttenberger B-Jugend.

(kmH) Auch am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Mannschaften des TV 05/07 Hüttenberg handballerisch unterwegs. Den einzigen Sieg konnte hierbei die weibliche C-Jugend in der Berzirksliga A verbuchen. Bereits am Donnerstag siegte das Team bei der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach mit 20:18 (11:9). Mit acht Treffern war Emily Schmidt die herausragende Akteurin.

Die männliche A-Jugend verlor dagegen ihr Heimspiel in der Jugend-Bundesliga denkbar knapp. Mit 23:24 (12:14) musste sich das Team von Trainer Michael Ferber der TSG Münster geschlagen geben. „Ich kann meiner Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen. Wir sind den vergebenen Chancen in der ersten Hälfte das ganze Spiel hinterhergelaufen.“ Offensiv gestaltete der Nachwuchs das Spiel sehr variabel und konnte auch über die Außen glänzen. Bis zur Pause blieb die Partie offen, in der die Gäste mehrmals mit drei Toren führten. Der TVH kämpfte sich immer zum Ausgleich zurück – der zum Spielende aber nicht mehr fallen wollte. Am 13. Oktober geht es für die Mittelhessen beim Bergischen HC weiter.

Deutlicher wurde es für die A2 der Blau-Weiß-Roten. In der Bezirksoberliga war die HSG Wettertal eine Nummer zu groß und gewann das Heimspiel mit 37:20 (18:12). Michel Schäfer konnte sich sechsmal in die Torschützenliste eintragen, während Michel Görlach von der HSG zehnmal netzte. Mit 2:6 Punkten steht der TVH II auf Platz 9.

Die zweite Herren holte sich im Duell mit der HSG Lumdatal am Freitagabend einen Zähler. Beim 24:24 (14:14) waren Leon Friedl und Frederick Lins mit je sechs Toren erfolgreichste TVH-Schützen. Max Kühn traf für Lumdatal ebenfalls sechsmal. Nach drei absolvierten Saisonspielen steht die Zweitvertretung bei 3:3 Punkten auf Platz 9.

Eine Niederlage musste auch die 3. Herren einstecken. Die HSG Lumdatal II setzte sich in eigener Halle mit 26:18 (12:10) durch. Lukas Birkenstock steuerte fünf Treffer bei, der TVH rangiert in der Bezirksliga A mit 2:4 Punkten auf dem 8. Platz.

Eint Tor kann den Unterschied machen

Eint Tor kann den Unterschied machen

(Kim Martin Heeß.) Während die U23 des TV 05/07 Hüttenberg am Samstag mit 20:19 (11:8) bei der HSG Lollar/Ruttershausen gewinnen konnte, musste sich die U19 in der Jugend-Bundesliga mit 21:22 (8:10) gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen geschlagen geben. Die B-Jugend gewinnt zum Auftakt souverän.

Die A-Jugend kam im heimischen Derby schwer ins Spiel und tat sich vor allem gegen die aggressive 5:1-Deckung schwer. „Wir haben es hier zu selten geschafft, den Ball weiterzuspielen und Torchancen zu kreieren“, resümierte Trainer Michael Ferber im Anschluss. Der Hüttenberger Nachwuchs ließ zudem gute Chancen liegen, was der Coach mit fehlender Cleverness in entscheidenden Momenten zusammenfasste. Nach einer torarmen ersten Halbzeit ging es mit 8:10 in die Pause.

Im zweiten Durchgang gab der Trainer vor, höheren Spielfluss und kompaktere Abwehr zu zeigen. Weiter als drei Tore ließ der TVH die Gäste nicht davonziehen und belohnte sich schließlich mit dem Ausgleich (20:20/57.) Nach zwei Treffern durch Mats Lennart Müller, erfolgreichster Werfer des Spiels mit neun Toren, gelang der HSG der nötige Vorsprung, der nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Erfolgreicher Saisonauftakt

Mit einem Tor Differenz gewinnen konnte die U23 des TVH. Im ersten Saisonspiel in der Landesliga Mitte siegte das Team von Dirk Happel mit 20:19 (11:8) bei der HSG Lollar/Rottershausen. Dabei lief die Vorbereitung auf die Partie nicht optimal. „Wir hatten beruflich oder krankheitsbedingt am Freitag nur neun Spieler im Training zur Verfügung“, sagte Happel nach dem Spiel. Mit einer konsequenten und aggressiven Abwehr konnten die Mittelhessen in Lollar die Partie offen und gingen in der 13. Minute zum ersten Mal in Führung (5:4). Und sollten diese bis zum Abpiff nicht mehr abgeben. Mit drei Toren in Front ging es in die Pause (11:8). In Durchgang zwei zeigte sich eine ähnliche Partie. Lollar versuchte alles, den Rückstand aufzuholen, doch die Abwehr des TVH stand. Und bekam vom Trainer ein extra Lob. „Gegen eine gestandene Mannschaft wie Lollar, die gerade im Rückraum stark besetzt ist, nur 19 Gegentore zu kassieren, macht uns sehr zufrieden.“ Nicolai Martin, mit fünf Toren erfolgreichster Werfer Hüttenbergs, machte mit dem 20:17 in der letzten Minute den Auswärtserfolg klar. Die Gastgeber konnten in den verbleibenden Sekunden nur noch verkürzen.

Auch die B-Jugend des TV 05/07 Hüttenberg feierte zum Auftakt einen Erfolg. In der Oberliga konnte sich die Mannschaft von André Ferber mit 28:21 (16:10) beim SV Erbach durchsetzen. „Mit einer starken Leistung in allen Bereichen des Teams, war der Sieg am Ende auch verdient“, gab der Coach im Anschluss des Spiels an. Im Angriff aber auch in der Verteidigung agierte das junge Team stets präsent und lag zur Halbzeit bereits mit sechs Toren in Führung. Auch Michel Fiedler trug einen großen Anteil dazu bei, mit 12 Paraden war der Torhüter der nötige starke Rückhalt. Belohnt wurde der Nachwuchsathlet mit einer Nachnominierung zum Positionslehrgang des DHB, an dem auch Mannschaftskollege Niklas Theiss teilnimmt (Montag bis Mittwoch).

(Kim Martin Heeß.) Das letzte Wochenende war für die Mannschaften des TV 05/07 Hüttenberg nur teilweise erfolgreich. Während die weibliche B-Jugend deutlich gewinnen konnte und auch die männliche A2 erfolgreich war, lief es für die männliche U23 und in der A-Jugend-Bundesliga nicht optimal.

Für die A-Jugend stand das dritte Spiel der Saison an und es führte das Team von Michael Ferber zu Eintracht Hagen. Der VfL war mit einem Heimsieg gegen Münster in die Saison gestartet und verlor in der Vorwoche knapp beim Bergischen HC. Der TVH war in Melsungen chancenlos und ging im Derby gegen Dutenhofen ebenfalls als Verlierer vom Feld. Und auch im dritten Spiel der Saison reichte es nicht für Punkte. Mit 23:15 (11:9) unterlagen die Mittelhessen in Hagen. Ferber war mit der Abwehrarbeit und gerade mit der Torhüterleistung zufrieden, „aber mit 15 geworfenen Toren auswärts reicht es nicht zum Sieg.“ Der Coach sieht im Angriff noch Potenzial und schaut schon nach vorne: „Wir müssen uns in der Offensive klar steigern und einen hohen Spielfluss an den Tag legen, um gegen Münster zu bestehen.“

Auch für die 2. Herrenmannschaft reichte es am Sonntag nicht für Punkte. Im Heimspiel gegen die TG Kastel unterlag das Team von Dirk Happel mit 19:25 (10:11). Das Team rangiert mit 2:2 Punkten auf Tabellenplatz 8. Doch schon am Freitag hat die Mannschaft wieder die Chance, im Heimspiel gegen die HSG Lumdatal, Punkte zu holen. Am Freitagabend war die 3. Herren bereits aktiv und empfing in der Bezirksliga den TUS Vollnkirchen zum Derby. Vor zahlreichen Fans im Sportzentrum setzten sich letztendlich die Gäste knapp mit 21:20 durch. Mit 2:2 Punkten ist die Mannschaft aktuell Fünfter.

Siegreich war die männliche A2 des TV Hüttenberg in der Bezirksoberliga. Im Heimspiel gegen die SG Rechtenbach feierte der TVH ein 30:28-Heimsieg und damit die ersten Punkte in der noch jungen Saison. Die männliche B2 feierte mit einem 29:27-Auswärtssieg bei der HSG Linden ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel (ebenfalls Bezirksoberliga).

Auch die weibliche B-Jugend konnte in der Landesliga ihren ersten Saisonsieg feiern. Mit 23:11 wurde die SGK Roßdorf am Sonntagnachmittag besiegt. Mit 2:2 Punkten rangiert die Mannschaft auf Platz 4. In der Oberliga musste die weibliche A-Jugend die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei der HSG Kleenheim-Langgöns stand es am Ende 33:29 für die heimische Spielgemeinschaft. Nach dem 28:18 Auftaktsieg gegen Bad Soden ist das Punktekonto mit 2:2 ausgeglichen.

Die Jahreshauptversammlung des TV 05/07 Hüttenberg findet am Samstag den 26.10.2019, um 20:00 Uhr in den Hüttenberger Bürgerstuben statt.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Gedenken an verstorbene Mitglieder
  3. Ehrungen
  4. Bericht des geschäftsführenden Vorstandes
  5. Kassenbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr
  6. Änderung des Geschäftsjahres
  7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes
  8. Neuwahlen geschäftsführender Vorstand
  9. Ergänzungswahlen Gesamtvorstand
  10. Neuwahl des Kassenprüfers
  11. Anträge und Anfragen
  12. Schlusswort des Vorstandes

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung müssen dem geschäftsführenden Vorstand spätestens bis zum 10. Oktober 2019 vorliegen.

Der geschäftsführende Vorstand
des TV 05/07 Hüttenberg

Dienstag, November 05, 2019
für das Alter 5 – 9 Jahre / Kinderyoga bietet einen wichtigen Ausgleich zu unserer reizüberfluteten Welt. Im Kinderyoga können die Kinder sowohl ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben als auch...
Montag, Oktober 21, 2019
(kmH) Die männliche U23 des TV 05/07 Hüttenberg hat ihr Heimspiel am Sonntagabend gegen die HSG VfR/Eintr. Wiesbaden mit 24:31 (7:17) verloren. Bester Torschütze der Hausherren war Rechtsaußen Simon...
Dienstag, Oktober 01, 2019
(kmH) Auch am vergangenen Wochenende waren zahlreiche Mannschaften des TV 05/07 Hüttenberg handballerisch unterwegs. Den einzigen Sieg konnte hierbei die weibliche C-Jugend in der Berzirksliga A...
  • ban_aok.png
  • ban_bergmann-mueller.png
  • ban_bero.png
  • ban_hueba.png
  • ban_ms-transfer.png
  • ban_pioch.png
  • ban_pro-aurum.png
  • ban_tilliy-hedrich.png
  • ban_weimer-racing.png
  • ban_zahnarzt-londorf.png