Ablauf und Regelungen in der Sporthalle Hüttenberg

LINK zur von jedem Teilnehmer auszufüllenden Corona-Erklärung
LINK zur Teilnehmerliste

  • Vor dem ersten Training besprechen die Übungsleiter die speziell gültigen organisatorischen und hygienischen Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus beim Training mit den Teilnehmern.

  • Vor dem ersten Training muss jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer eine Erklärung zur Teilnahme am Trainingsbetrieb ausfüllen und unterschreiben. Diese wird dem Trainer-Team ausgehändigt. Eine Teilnahme am Trainingsbetrieb ist aus rechtlichen Gründen sonst nicht möglich. Die Erklärung kann auf der Homepage des TV 05/07 Hüttenberg e.V. heruntergeladen werden oder wird durch die TrainerInnen weitergeleitet. Die Erklärungen werden für alle TeilnehmerInnen von den jeweiligen TrainerInnen an den 2. Vorsitzenden Thorsten Schmidt (01733213823) zur Aufbewahrung weitergegeben. Bei einer festgestellten Corona-Infektion müssen diese Unterlagen sofort verfügbar sein.

  • Vor, während und nach dem Training müssen die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln zum Schutz vor dem Coronavirus beachtet werden.

  • Zu jedem Training muss vom Trainer eine Teilnehmerliste angefertigt werden und immer verfügbar sein. Diese Listen werden ebenso von den TrainerInnen an den 2. Vorsitzenden zur Aufbewahrung weitergeleitet.

  • Die Teilnehmer treffen sich mit dem Trainer(-stab) vor der Halle/Trainingsstätte und betreten diese dann gemeinsam mit dem notwendigen Abstand von 2 Metern durch den Sportlereingang. In der Trainingsstätte ist bis zu Beginn des Trainings ein Nasen-Mundschutz zu tragen. Jegliche Körperkontakte, z.B. bei der Begrüßung, müssen unterbleiben. Nach Beendigung des Trainings muss der Nasen-Mundschutz wieder angelegt werden.

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erscheinen bereits in Trainingskleidung und wechseln nur ihre Schuhe in der Sporthalle. Alle Teilnehmer bringen eigene Handtücher (1 Badetuch, 1 Handtuch) und Getränke zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet und werden stets in ausreichendem Abstand zu den persönlichen Gegenständen der anderen Teilnehmer abgelegt. Gleiches gilt für abgelegte Bälle oder Sportgeräte.

  • TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen gewährleisten, dass der Mindestabstand von 2 Metern während der gesamten Sporteinheit gewährleistet ist.

  • Bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität sollte der Mindestabstand vergrößert werden. (Richtwert: 4-5 Meter nebeneinander bei Bewegung in die gleiche Richtung).

  • Der Toilettengang sollte möglichst im Vorfeld zu Hause erfolgen.

  • Während des Trainings werden möglichst wenige Materialien verwendet. Sollten Materialien verwendet werden, so sind diese im Anschluss an das Training von den Teilnehmern und Trainern zu desinfizieren.

  • Nach dem Training verlassen die Teilnehmer mit ihrem Trainer(stab) gemeinsam die Halle durch den Zuschauerausgang und desinfizieren sich ein weiteres Mal die Hände. Ein weiterer Aufenthalt in der Sporthalle oder auf dem Gelände rund um die Sporthalle ist nicht vorgesehen!

  • Die nächste Trainingsgruppe betritt den Sportbereich erst, wenn die Vorgängergruppe diesen verlassen hat.

  • Die Sporthalle ist nach dem Training jeder Gruppe 10 min zu lüften. Dies muss in die Trainingsplanung mit einbezogen werden.

  • Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer bringt ein persönliches „Hygiene-Notfallkit“ in Form eines handelsüblichen Desinfektionssprays oder Hygiene-Tüchern zum Training mit.

Allgemeine Punkte

  • Die Teilnahme am Training und den diesbezüglichen Regelungen ist freiwillig und erfolgt auf eigene Verantwortung. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt ein Ausschluss aus dem Training. Bei Krankheitszeichen und Symptomen ist eine Teilnahme am Training nicht gestattet!

  • Während des Trainings sind nur TeilnehmerInnen und Trainer in der Halle zugelassen. Erziehungsberechtigte haben keinen Zutritt! Absprachen sind telefonisch oder vor bzw. nach dem Training außerhalb der Sportstätten zu führen. Bitte die Trainerinnen und Trainer im Vorfeld kontaktieren.

  • Die Bildung von Fahrgemeinschaften zum Training ist in jedem Fall zu vermeiden!!!

  • Das Training erfolgt entsprechend den Richtlinien des Landes Hessen zu den aktuell geltenden Corona Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen sowie der Handreichung des DHB „Back to Play“ im Amateursport. Die Türen bleiben möglichst durchgehend zur Lüftung geöffnet. Die Kabinen und Duschräume bleiben geschlossen.

  • Toilettengänge sind zu reduzieren und möglichst zu vermeiden. Im „Notfall“ werden nur die Toiletten im Foyer (vordere Halle) bzw. die Toiletten neben dem VIP Raum (hintere Halle) genutzt.

  • Bei einer festgestellten Corona-Infektion wird die betreffende Trainingsgruppe inklusive Trainer(stab) vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen und die allgemein gültigen Maßnahmen werden eingeleitet. In diesem Fall sind Trainer-Team und Verein sofort zu verständigen, damit die notwendigen Schritte eingeleitet werden können.


Stand 30.05.2020

Der TV Hüttenberg informiert:

Sehr geehrte Mitglieder,

da das Hygienekonzept des Lahn Dill Kreises noch nicht vorliegt und die Gemeinde die Sporthalle/en noch nicht freigegeben hat, kann das Indoor-Training derzeit noch nicht freigegeben werden.

Die Möglichkeit im Outdoor-Bereich Trainingseinheiten auszurichten ist unter Einhaltung der Hygienevorschriften laut Vorgabe des Landessportbundes wieder ab dem 09.05.2020 freigegeben. Die zwingend einzuhaltenden Vorschriften sind aus dem Dokument des Landessportbundes zu entnehmen.

Die „Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung“ Hessen (aktuell vom 7. Mai 2020). Die Verordnung tritt am 9. Mai in Kraft und gilt bis zum 5. Juni 2020. Die Lesefassung der Verordnung kann HIER eingesehen werden.

Neben dieser Verordnung hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) weitere Regelungen und Auflagen im Rahmen eines Erlasses veröffentlicht. Diesen Erlass finden Sie HIER.

Alle weiteren Informationen und Richtlinien entnehmen Sie bitte den Informationen des Landessportbundes unter: https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

Sobald neue Informationen vorliegen, werden wir über weitere Schritte informieren.

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand
TV 05/07 Hüttenberg

Der TV Hüttenberg und sein Nachwuchskoordinator Arno Jung gehen ab sofort getrennte Wege. Wie Abteilungsleiter „Schorsch“ Zörb am Wochenende bekanntgab, endet die Tätigkeit des A-Lizenz-Inhabers nach 5 erfolgreichen Jahren, in denen sehr hart an modernen Strukturen im Rahmen der Möglichkeiten des TVH gearbeitet wurde und in denen die Talentförderung hervorragende Ergebnisse vorzuweisen hat.

„Aktuell zwingt mich die Corona-Krise und die dadurch erzwungene Schließung meines Einzelhandels ‚Punkt und Strich‘ in Gießen dazu, meine gesamte Energie für dessen Erhalt und die damit verbundenen Arbeitsplätze aufzuwenden. Freilich sind auch einige Diskussionen und Entscheidungen im TVH aus meiner Sicht unbefriedigend gelaufen, das hat es mir leichter gemacht – obwohl ich mit dem Herz am Verein und an den Jungs hänge, das tut schon weh“, so der 62jährige, der 2015 nach 4 Jahren in gleicher Funktion bei der HSG Wetzlar zum TVH als Nachwuchskoordinator und Jugendtrainer im Leistungsbereich gewechselt war.

Wir haben vollstes Verständnis für Arnos Entschluss, der uns natürlich in einer schwierigen Zeit trifft. Seine Einsatzbereitschaft, seine Energie, sein Netzwerk und seine Ideen haben uns in den letzten Jahren in die Lage versetzt, trotz knapper materieller Ressourcen ernsthaft mit den professionell geführten Leistungszentren zu konkurrieren und mehrere Jugend- und Juniorennationalspieler herauszubringen“, fasste Abteilungsleiter Zörb die Demission seines Mitarbeiters betrübt auf.

Jugendwart Markus Schwarz ergänzend: „Die Spiele um die Deutsche B-Jugend-Meisterschaft 2017 sowie die Einsätze von Merlin Fuß, Malvin Werth und Niklas Theiß für den DHB sind sicherlich Highlights, doch am Beispiel der aktuellen A-Jugend-Bundesligamannschaft lassen sich zahlreiche weitere Leistungssprünge aufzeigen, die unmittelbar mit der Trainingsarbeit von Arno Jung zusammenhängen. Und last not least haben viele Jugendtrainer, allen voran Michael und André Ferber, von seinem Wissen partizipieren wollen und können. Ohne ihn hätte es wohl die leistungssportlich ausgerichtete Talentförderung im TVH in den letzten Jahren nicht in dieser Qualität gegeben“, so Schwarz abschließend.

Trainer/in gesucht

Trainer/in gesucht

Das AOK-Handballcamp, das für den 15./16. April geplant war, muss aus bekannten Gründen im Rahmen der Corona-Krise leider ausfallen.

Samstag, Januar 07, 2023
Heute konnten wir das Spanferkel, unseren Gewinn des 31.Spanferkelturniers der HSG Buseck/Beuern im Sommer, endlich verköstigen. Die Gaststätte "Zum Steinernen Haus" sorgte für die passenden...
Montag, Dezember 05, 2022
ANMELDESCHLUSS: 15.01.2023 ! Der TV Hüttenberg plant eine Ferienfreizeit in Lenste/Ostsee vom 26.08. bis 31.08.2023 für Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren. Nähere Informationen und...
Donnerstag, September 29, 2022
Die ältere Bevölkerung steht vor zunehmend größer werdenden Herausforderungen. Besonders im Fokus steht hier der funktionelle Rückgang des Bewegungsapparates. In den vergangenen Jahren konnten...
  • ban_deusch.png
  • ban_duerl.png
  • ban_hueba.png
  • ban_k-sport.png
  • ban_kerbach.png
  • ban_rewe-travaci.png
  • ban_schatke.png
  • ban_spkwz.png
  • ban_thm_med-inf.png
  • ban_tilliy-hedrich.png
  • ban_voba.png
  • ban_volk.png
  • ban_wearegroup.png