Unterstützen Sie uns mit Ihrem Online-Einkauf - KOSTENLOS!

Jugendsponsoren

first
  
last
 
 
start
stop

Jugendarbeit

Jugend-Bundesliga Handball

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2015

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2014 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2013

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2011

HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2010 HBL Jugendzertifikat für Exzellente Jugendarbeit 2008

Großer Erfolg für Henrik Nass PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Dezember 2017 um 18:39 Uhr

TVH-B-Jugendlicher gewinnt Silbermedaille beim Länderpokal

Henrik Nass (vorne rechts) gewinnt mit der Hessenauswahl die Silbermedaille beim Länderpokal„Das war der bisher größte Erfolg in meiner Laufbahn“, strahlte Henrik Nass aus unserer B-Jugend noch lange nach dem Schlusspfiff des mit 25:30 verlorenen Finales gegen die gastgebenden Berliner. Mit der Silbermedaille kehrte er vom „Länderpokal“ zurück. Auf dieser viertägigen Veranstaltung in Berlin kämpften die 20 Landes-Auswahlmannschaften des Jahrgangs 2001 darum, die Besten des Jahrgangs auszuspielen und sich unter den Augen von Jugend-Bundestrainer Jochen Beppler vielleicht auch für die Nationalmannschaften zu empfehlen.

Die Hessen-Auswahl durchläuft jeweils einen vierjährigen Prozess der Sichtung und absolviert etliche Vorbereitungsmaßnahmen und -turniere. Henrik Nass, der Torwart unserer B-Jugend (mit dieser im März auch Hessenmeister geworden), stieß vor etwa 2 Jahren zum Kader unter Auswahltrainer Torsten Schmid und Oliver Lücke. Durch den Sieg bei einem Vor-Turnier im Frühjahr in Ruit ging man als einer der Favoriten ins Rennen, aber das Los bescherte eine starke Gruppe. Von den 5 Teams kamen nur 2 ins Viertelfinale. Die Spielzeit betrug jeweils 2x25 Minuten, wir im Punktspiel also.

Die beiden starken Vertretungen aus Württemberg und Schleswig-Holstein wurden jeweils klar besiegt (28:22 und 26:17), die Saar-Auswahl war einfach zu schwach (34:12), und das bedeutungslose Spiel gegen den Niederrhein wurde kräfteschonend mit 18:25 bestritten. Somit ging es als Gruppen-Erster an Tag 3 ins Viertelfinale gegen die starken Mittelrheiner (mit Gummersbachern und Dormagenern). 29:21 – eine weitere überzeugende Vorstellung! Nur wenige Stunden später ging es im Halbfinale gegen die Vertretung Sachsen: mit 31:24 zogen die Hessen ins Finale ein, das als Krönung der Veranstaltung am Donnerstag stattfand.

Die Gastgeber aus Berlin waren der Kontrahent, und nach einem 12:13 zur Pause kostete eine kleine Schwächephase zu Beginn des zweiten Abschnitts die Siegchance. Dennoch überglücklich fielen sich Henni und seine Mannschaftskameraden in die Arme. Angemerkt werden sollte an dieser Stelle, dass mit Lüko Fischer und Jan Waldgenbach zwei Akteure Hessens ins „All-Star-Team“ berufen wurden.

Dieser Erfolg ist eine großartige Bestätigung der Entwicklung von Henrik Nass und der Trainingsarbeit von Michael Ferber und des Torwarttrainers Zdenko Kovac sowie auch der Leistungen der Trainingsgruppe, der B-Jugend. Denn nur wenn die Qualität der Würfe hoch ist, kann und muss der Torwart sich bekanntlich beweisen.

 

Termine

So 19.08.2018 - So 19.08.2018
TVH-Sommerfest

Trainerfortbildung 2018

Infos und Anmeldung zu den B-/C-Trainer-Fortbildungs-Angeboten des TVH

TVH Sommerfest 2018

Bird Camp 2018

Bird Camp 2018

Copyright © 2010-15 by TV 05/07 Hüttenberg